Städte der Welt aus der Luft begriffen

Städte der Welt aus der Luft begriffen

Diese Unterrichtseinheit beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Strukturen von Städten in vier verschiedenen Kulturräumen der Erde. Das Lernmodul ist so aufgebaut, dass die Schüler/Innen in einem ersten Teil mehr über die Entwicklung und innere Differenzierung von Städten aus Mitteleuropa, den USA, Südamerika und den sozialistischen Staaten erfahren. Anhand von Schrägluftbildern und schematischen Illustrationen können sich die Schüler/Innen eigenständig über die kulturgenetische Entwicklung der ausgesuchten Stadtmodelle informieren. Im nächsten Schritt erfolgt der praktische Teil. Hier stehen den Schüler/Innen vier hochaufgelöste Echtfarben-Bilder des RapidEye-Satelliten zur Verfügung. Sie können diese Bilder mit Hilfe der so genanten „Edge Detection“ (Kantendetektion) bearbeiten. So werden Kanten und Linien hervorgehoben, Flächen dagegen treten in den Hintergrund. Anhand der sich abzeichnenden Struktur, können die Schüler/Innen das Wissen über die spezifische Stadtentwicklung und der inneren Differenzierung der ausgesuchten Kulturräume anwenden und versuchen Gemeinsamkeiten wie Unterschiede zwischen Realität und Idealtyp festzustellen.

 

Zum Unterrichtskommentar

Klassen
10111213
Bearbeitungszeit
1 Stunde
Niveau
4: fortgeschritten
Voraussetzungen

keine

Autoren

Andreas Rienow
Henryk Hodam
Ali Zubair Shah

Themen

Kantendetektion
Kulturräume der Erde
Satellitenbilder
Stadtentwicklung
Stadtmodelle
Stadtstrukturen

Ziele

Stadtstrukturen sollen erkannt und beschrieben werden.

Stadtmodelle unterschiedlicher Kulturräume werden erörtert.

Sich mit Hilfe von Satellitenbildern räumlich orientieren können.

Anwendung der Bildbearbeitungsmethode zur Detektion von Kanten in einem Satellitenbild.