Was ist Fernerkundung?

 

In der Astronomie beobachtet und untersucht man von der Erde aus das Weltall mit seinen Planeten, Sternen und anderen Himmelskörpern. Ähnlich ist es in der Fernerkundung: Auch sie beobachtet Objekte aus der Ferne, also ohne direkte Berührung. Doch in der Fernerkundung ist das Untersuchungsobjekt nicht das Weltall, sondern unsere Erde selbst!
Um die Erdoberfläche zu beobachten und zu untersuchen, werden Messgeräte an Flugzeugen und Satelliten angebracht - die so genannten Sensoren. Sie nehmen elektromagnetische Wellen auf und speichern sie anschließend als Bilddaten ab. Der Wissenschaftler kann diese dann bequem vom Büro aus untersuchen. Wozu das gut sein soll, kannst Du hier erfahren.

 

Prozesskette der Fernerkundungsaufnahme

Prozesskette einer Fernerkundungsaufnahme: Von der Erde reflektiertes Sonnenlicht wird von einem Fernerkundungssensor aufgenommen, gespeichert und vom Wissenschaftler ausgewertet.

 

Auf den folgenden Seiten erfährst Du mehr über elektromagnetische Wellen und wie aus ihnen Satellitenbilder entstehen.