Insel

k.A.

Wolkenwirbel über den GalapagosInseln

Die insgesamt 13 Inseln des Galapagos Archipel liegen im östlichen Teil des pazifischen Ozeans, etwa 1000 km westlich von Ecuador. Bekannt ist der Archipel durch seinen einzigartigen Reichtum an Tieren und Pflanzen und zählt heute zum Weltnaturerbe der UNESCO. Der Bekanntheitsgrad der Inselgruppe stieg durch die Arbeit von Charles Darwin, der während seiner Reisen auf die Inseln im Jahr 1835 Gedankenanstöße für seine Evolutionstheorie erhielt.

 

Ort: Galapagos Insel

Aufnahmedatum: 08.09.2010

Sensor: Terra MODIS

Bild: 
Wolkenwirbel über den GalapagosInseln
Credits: 
NASA/GSFC; Link: http://rapidfire.sci.gsfc.nasa.gov

Unterwasserhügel

Die hellblau schillernde Wasserfläche vor den Bahamas verdankt ihre Farbe der geringen Meerestiefe von teilweise weniger als 10 Metern. Sie stellt sozusagen die Erweiterung der Inseln unter der Wasseroberfläche dar. Der steile Abfall des Unterwasserhügels der Great Bahama Bank in große Tiefen (bis zu 400 Meter) ist durch die markante Farbänderung in tiefes dunkelblau gekennzeichnet. Die weißen Strukturen über den Inseln zeigen konvektive Wolken an: Feuchte Meeresluft wird durch die Landfläche der Inseln zum Aufsteigen gezwungen und kondensiert in der kalten Höhenluft aus.

Bild: 
Unterwasserhügel
Credits: 
NASA/GSFC (Jeff Schmaltz); Link: http://earthobservatory.nasa.gov

Künstliche Inseln in Katar

Das Bild von Doha, der Hauptstadt Katars im Persischen Golf wurde mit einer Digitalkamera von der Internationalen Raumstation ISS aus aufgenommen. Ringstraßen rund um das Zentrum zeigen die allmähliche Ausdehnung der Stadt vom historischen Stadtkern aus.

Bild: 
Künstliche Inseln in Katar
Credits: 
NASA/JSC; ISS Crew Earth Observations; Link: http://earthobservatory.nasa.gov

Künstliche Inseln in Dubai

Dubai ist für seine groß angelegten städtebaulichen Projekte und architektonischen Werke bekannt. Zu den auffälligsten zählen die künstlichen Inselgruppen „Palm Jumeirah“, „Palm Jebel Ali“ und The World“. Um die Inseln von Palm Jumeirah (im Bild unten links) über den Meeresspiegel zu "heben", wurden mehr als 50 Millionen Kubikmeter Sand ausgebaggert. Die Aufschüttung von ca.

Bild: 
Künstliche Inseln in Dubai
Credits: 
NASA/JSC; ISS Crew Earth Observations; Link: http://earthobservatory.nasa.gov
Inhalt abgleichen